Fichtelberg Schwebebahn

Rodeln am Fichtelberg

Übersicht der Rodelstrecken

Bezeichnung Länge Schwierigkeit Download
gesperrt / geschlossen R1 Rodelstrecke vom Fichtelberg 1,8 km mittelschwer

GPX

gesperrt / geschlossen Rodelstrecke Hammerunterwiesenthal 300 m

GPX

gesperrt / geschlossen Rodelhang
unterhalb Panorama Hotel
160 m

geöffnet geöffnet   offen, nicht präpariert offen, nicht präpariert   teilweise befahrbar teilweise befahrbar   geschlossen geschlossen  

GPS-Karten mit freundlicher Genehmigung der Stadtverwaltung Oberwiesenthal

» Rodelhangordnung

Die Naturrodelstrecke am Fichtelberg hat eine Länge von 1740m. Sie erreichen den Ausgangspunkt mit der Fichtelberg Schwebebahn, dem Vierersessellift oder mit dem Auto.  Der Start dieser wunderbaren Rodelstrecke befindet sich direkt auf dem Fichtelbergplateau hinter dem Fichtelberghaus. Die Rodelstrecke darf nur mit einem Schlitten benutzt werden. Die Benutzung von Bob´s  oder ähnlichem ist nicht gestattet, da die kontrollierte Talabfahrt mit solchen Sportgeräten sehr kompliziert ist. Hinab geht es durch den dichten Fichtenbestand des Fichtelberggebietes mit flachen und auch steilen Kurven. Die Strecke kreuzt einmal die Schleppliftrasse und dann die Abfahrtsstrecke 9. Weiter geht es nach der Abfahrt 9 bis zur Naturbaude „Eschenhof“ wo die Rodelstrecke endet. Dann geht es 300m zu Fuß entlang der Vierenstraße und es kann zur weiteren Talfahrt der Rodelhang genutzt werden. Am Fuße des Rodelhanges angekommen sind es nur noch wenige Meter und es können die Aufstiegshilfen auf den Fichtelberg zur nächsten Fahrt genutzt werden.

Der ADAC-Test Rodelbahnen 2011 hat insgesamt 30 Rodelbahnen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien unter die Lupe genommen. Dabei mischten sich die Tester zwischen Dezember 2010 und Januar 2011 an Wochenenden und Feiertagen unter die Besucher und bewerteten unter anderem die Beschilderung und Sicherheitsmaßnahmen sowie das Vorhandensein von Berggasthöfen und öffentlichen Toiletten. Dabei zählte die Rodelstrecke in Kurort Oberwiesenthal, welche auf dem höchsten Berg Sachsens beginnt und auf 1.740 m Länge und einen Höhenunterschied von 238 m verweisen kann, zu den drei Siegern!

Beim ADAC Rodelstreckentest 2011 belegte die Rodelstrecke vom Fichtelberg den 3. Platz in der Europäischen Wertung und in Deutschland Platz 2.

Für die etwas kleineren Urlaubsgäste kann der Rodelhang unterhalb der „Panorama Hotels“ mit einer Länge von 160m genutzt werden.

Wir bitten Sie bei der Benutzung der Rodelstrecke und des Rodelhangs die Rodelordnung sowie die Rodeltipps zu beachten.

Es gelten die Allgemeinen Beförderungsbedingungen. Änderungen vorbehalten.
Impressum | Datenschutz